Herbst-Studientag: Sta(d|t)tliche Perspektiven für Tansania

Verstädterung und Landflucht 

Unser kommender Studientag findet vom 28. bis 29.10.2017 in Leipzig statt.

Landflucht, Verstädterung - diese und ähnliche Begriffe lösen eindeutige Assoziationen aus: Städte sind ein hinzunehmendes Übel und das Land der ideale Lebensraum. Wer nach Tansania reist, kennt von Dar Es Salaam meist nur den Flughafen. Die eigentlichen Ziele liegen außerhalb der Städte. Für viele in Europa ist das „wahre“ Afrika auf dem Dorf zu finden. Städte sind für sie nur chaotische Durchgangsstationen, die man schnell hinter sich lassen möchte.

1960 lebten 95% der Tansanierinnen und Tansanier auf dem Land, 2015 dagegen nur noch 68%. Menschen werden in Tansania wie in vielen Ländern von Städten angezogen. Sie erwarten für sich neue Perspektiven im Lebensraum Stadt. Dort treffen sie Menschen, aus verschiedensten Teilen des Landes und darüber hinaus. Sie begegnen sich, neue Ideen entstehen und neue Chancen entwickeln sich. Sicher können Menschen vom Leben in einer Stadt enttäuscht werden oder scheitern – so wie auch Dorfleben Enttäuschung und Scheitern mit sich bringen kann.

Während des Seminars kommen Menschen aus Tansania und Deutschland zu Wort, die Leben auf dem Land und in den Städten Tansanias kennen, über die vielfältigen Perspektiven eines Lebens in tansanischen Städten forschen oder sich damit kreativ auseinandersetzen.

Flyer Deutsch

Flyer Englisch

Online-Anmeldung