Tagesseminar

WAHLEN IN TANSANIA – ALLES NEU?

12. März 2016 in Schwerte

Vieles war neu bei den Wahlen in Tansania. Zwei Frauen bewarben sich um hohe Positionen: Anna Mghwira von ACT (Alliance for Change and Transparency) als Präsidentschaftskandidatin und Samia Suluhu Hassan als Vizepräsidentschaftskandidatin der CCM. Große Oppositionsparteien haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen. Edward Lowassa, zunächst ambitionierter Politiker der CCM-Partei, verließ unerwartet die Regierungspartei und wurde Präsidentschaftskandidat des Oppositionsbündnisses. Die CCM stellte überraschend Dr. John Pombe Magufuli als Präsidentschaftskandidaten auf. Er gilt als Macher, der zielstrebig Dinge umsetzt.

Im Wahlkampf spielte auch das Stichwort „change“ – „Veränderung“ eine wichtige Rolle. Viele Tansanierinnen und Tansanier wollen, dass die selbstgefällige Herrschaft der CCM von einer Politik abgelöst wird, die das Land vorwärts bringt. Das Oppositionsbündnis versprach diese Veränderung, durch Ablösung verkrusteter CCM-Strukturen. Die CCM präsentierte Magufuli als einen effektiven Veränderer.

Die hohe Wahlbeteiligung von 67,31% zeigt das große Interesse der Bevölkerung an dieser Wahl. Nach den offiziellen Ergebnissen gewann Magufuli mit 58% der Stimmen gegen Lowassa mit 40%. Auf Sansibar erklärte die Wahlbehörde die dortigen Wahlen für ungültig. Beide Entscheidungen werden von großen Teilen der Opposition kritisiert.

Auf diesem Studientag werden wir mit tansanischen Referenten auf die Wahlergebnisse zurück blicken, die aktuelle Situation Tansanias analysieren, einordnen und einen Ausblick wagen.

Vor welchen Herausforderungen steht Präsident Magufuli und wie sahen die ersten Monate seiner Regierung aus? Wie ist die Stimmung unter Tansanierinnen und Tansaniern nach etwas mehr als vier Monaten mit einer neuen Regierung und einem neuen Parlament? Wird die Verfassungsreform neu aufgegriffen? Wie ist die aktuelle Situation auf Sansibar? 

Wir laden Sie herzlich ein, diese und andere Fragen auf dem kommenden Studientag mit uns zu diskutieren.

Flyer zum Studientag (in English).

Dieser Seminar findet in Kooperation mit DETAF e.V. statt.  

 

Programm

10h  Begrüßung
10h15
 Die Wahlen 2015: Wirklich ein Kopf-an-Kopf-Rennen ohne  vorhersehbare Ergebnisse? Mohammed Khelef (Deutsche Welle)
11h  Magufuli und die CCM: Ein neuer Anlauf in alten Kleidern?
 Dr. Alexander Makulilo (University of Dar es Salaam)
12h15  Was haben die Wahlen gebracht? Ausblicke auf das Tansania  der Zukunft. Aneth Lwakatare (Universität Erlangen)
13h  Mittagessen
14h30

 Arbeit in Kleingruppen: Was ist eigentlich mit…

 WS I: …den Wahlen auf Sansibar? Harrison Mwilima (Freie  Universität Berlin)

 WSII: …dem Stimmungsbild der Jugend in Tansania? N.N.

 WSIII: …der Verfassungsdiskussion in Tansania? Aneth  Lwakatare (Universität Erlangen)

16h30  Vorstellung der Ergebnisse aus den Workshops
17h
 Zusammenfassung und Verabschiedung

Am Sonntagvormittag gibt es von DETAF noch einen Programmpunkt zum Thema "Förderung der beruflichen Jugend in Tansania".
Teilnehmende des Tagesseminars sind auch dazu willkommen.

 

Weitere Informationen zum Thema:

Wahlen In Tansania

 

Der letzte Studientag zum Thema

Lust und Frust in der Partnerschafts – und Projektarbeit

fand vom 31. Oktober bis 01. November 2015 in Freising statt.

 

Alle vergangenen Studientage finden Sie hier.