18.09.2018 | Filmscreening "T-Junction" von und mit dem tansanischen Regisseur Amil Shivji

T-Junction - Film und Diskussion mit dem Regisseur Amil Shivji 

Datum: 18.09.2018; 19 Uhr

Ort: Moviemento Kino, Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin

Regie: Amil Shivji; Tansania 2017; OF m. engl. UT; DCP; 106 Min.

T-JUNCTION erzählt die Geschichte zweier junger Frauen und ihrer Gemeinschaften aus ganz unterschiedlichen Ecken Dar es Salaams. Die eine, obgleich informell und ausgeschlossen, ermöglicht Rückhalt und Trost im solidarischen Miteinander. Der anderen, sich gesellschaftlichen Erfordernissen unterwerfend, mangelt es an Leben.

Fatima ist eine junge Erwachsene von indisch-afrikanischer Herkunft, deren Vater vor kurzem an den Folgen von Alkoholismus gestorben ist. Sie vermag jedoch nicht um ihn zu trauern, weil von jeher eine unsichtbare Mauer zwischen Vater und Tochter bestand. Ihre Mutter hingegen tut alles, um seinen Tod so zu beklagen, wie es sich für eine treue Ehefrau gehört. Das Holen der Sterbeurkunde führt Fatima ins Krankenhaus. Vor Ort nötigt sie ein Stromausfall dazu, länger zu bleiben als vorgesehen, und sie findet überraschend eine Gefährtin inmitten der von Elend zeugenden Krankenbetten. Maria beginnt zu erzählen und entführt Fatima, die jede Nacht zu ihrer verwitweten Mutter zurückkehrend nichts anderes als Einsamkeit und Trauer vorfindet, in ein ihr fremdes, lebendiges und doch so prekäres Leben auf einer Straßenkreuzung in Dar es Salaam.

Im Anschluss steht der Autor und Regisseur Amil Shivji für ein Gespräch zur Verfügung.

In Kooperation mit filminitiativ Köln e.V. und dem Tanzania-Network e.V.

Veranstaltungswebseite: https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/8NO9B/t-junction/