Materialien für den Unterricht zum Themenkomplex "Flucht und Asyl"

Vielfalt im Klassenzimmer ist der Normalfall. Im Unterricht bieten sich damit neue Möglichkeiten, die Herausforderungen einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft aufzugreifen. Die Vielfalt der Biographien und die Pluralisierung der Lebenswelten bieten die Chance, Schülerinnen und Schüler zu einem konstruktiven Umgang mit gesellschaftlichen Unterschieden anzuregen. Zugleich eignen sich die alltäglichen Fragen und Konflikte, die sich in einer pluralistischen Gesellschaft zwangsläufig ergeben, für eine lebensweltnahe Gestaltung des Unterrichts. In der Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Diversität werden die Handlungs- und Urteilskompetenzen von Jugendlichen gefördert.

mehr...

 

Aufbrechen - ankommen - bleiben

Im Zentrum des kostenlosen Lehrmaterials für Schüler und Jugendliche ab 12 Jahren, herausgegeben vom UNHCR-Büro in Österreich und dem Österreichischer Integrationsfonds – Fonds zur Integration von Flüchtlingen und MigrantInnen (ÖIF), stehen die persönlichen Lebensgeschichten von sieben jungen Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten und nun in Österreich leben. Anhand ihrer Porträts wird auf interaktive und abwechslungsreiche Weise Wissen zum Thema Flucht und zu unterschiedlichen Aspekten eines Lebens in einer vielfältigen Gesellschaft vermittelt.

mehr...

 

Bewusstseinsbildung im Unterricht

Was heißt es eigentlich, ein Flüchtling zu sein? Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten. Denn die Gründe für eine Flucht, die Flüchtlinge selbst und ihre Erlebnisse sind sehr unterschiedlich.

Um Verständnis und Toleranz für Flüchtlinge zu fördern, möchte die UNO-Flüchtlingshilfe auch Schülern das Thema Flucht näher bringen. Sei es im Rahmen des Unterrichts oder in Form von Projekttagen - es bieten sich viele Ansatzpunkte.

mehr...