Müttersterblichkeit ist seit 1990 um 44 Prozent gesunken

Die Müttersterblichkeit ist weltweit von 532.000 im Jahr 1990 auf einen geschätzten Wert von 303.000 in diesem Jahr – also um 44 Prozent – gesunken. Von Müttersterblichkeit wird gesprochen, wenn Mütter während der Schwangerschaft, der Geburt oder sechs Wochen nach der Geburt sterben.

Die Müttersterblichkeit kann in Zukunft durch weitere und umfassendere Gesundheitsmaßnahmen während der Schwangerschaft und insbesondere bei der Geburt gesenkt werden. Zudem könnten umfassendere Bildungsmaßnahmen zum Thema Müttersterblichkeit dazu beitragen, ein größeres Bewusstsein gegenüber der Problematik zu schaffen.

Weitere Informationen in englischer Sprache finden Sie auf dieser UNICEF-Website