Studie: Wirksamkeit der Arbeit von Entwicklungshelfern untersucht

Es wurde untersucht, inwieweit der Einsatz des Instruments "Vermittlung von Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfern" in Partnerländer weiterhin angemessen und zeitgemäß ist.

Seit mehr als 50 Jahren werden Entwicklungshelfer im Rahmen der staatlichen und nicht-staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit in Entwicklungsländer entsandt. Die vorliegende Evaluierung ist die erste, welche die Wirksamkeit dieses Instruments untersucht. Sie fokussiert sich auf den Zeitraum 2000 - 2014 und basiert u.a. auf einer Online-Befragung von 600 Entwicklungshelfern zur Einschätzung ihrer Arbeit in Partnerländern sowie zu ihrem Engagement und ihrer Reintegration nach der Rückkehr in Deutschland. Analysiert wurden Einsatzorte in Tansania,  Simbabwe,  Kambodscha,  Nicaragua  und  Bolivien.

Die Evaluierung kommt zu dem Ergebnis, dass die Vermittlung von Entwicklungshelfern auch nach fünf Jahrzehnten ein wirksames Instrument der deutschen Entwicklungszusammenarbeit darstellt. Hauptgrund dafür ist die Anpassung an den veränderten Bedarf in Partnerländern, die heute diversifizierter sind.

Weitere Informationen