Umbenennung von Straßennamen: Wen wir ehren

In seinem Artikel "Wen wir ehren" geht Christian Kopp der Frage nach, warum KolonialverbrecherInnen und SklavenhändlerInnen immer noch vielen Straßen ihren Namen geben, ohne dass dabei jegliche Form der kritischen Auseinandersetzung mit den NamensgeberInnen erfolgt oder gar eine Umbenennung der Straßen von öffentlicher Seite in Erwägung gezogen wird. Dies ist verwunderlich, da Straßennamensände-rungen etwa nach dem Ende der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) massenhaft stattgefunden haben. Diese Vorgehensweise sollte der historischen Aufarbeitung und den Opfern der DDR gerecht werden sowie das Kapitel DDR endgültig abschließen. Eine ähnliche Vorgehensweise in Bezug auf die koloniale Geschichte Deutschlands steht noch aus.